27. April 2016

How to make a Water Splash Card with Whale Wishes by Mama Elephant

Hallo ihr Lieben,

als ich auf Instagram (@junipercat) folgende Karte gezeigt haben, hatten mich einige in den Kommentaren gefragt, wie ich "das mit dem Wasser" gemacht hätte.
as I posted the following card on instagram (@junipercat) I was asked several times, how I created the splashed water. 


Ich selbst bin ein großer Fan von Tutorials und liebe es auf Blogs zu lesen wie etwas gemacht wurde. Daher dachte ich, ich schreibe euch einfach ein step-by-step Tutorial, denn eigentlich ist es ganz einfach - wenn man das "Geheimnis" kennt ;)
I'm a big fan of tutorials myself and love to read on blogs how something was done. So I thought I just write a step-by-step tutorial for you. It's a pretty simple technique once you know the "secret" :)

Wie für alle blending und Wassereffekt Techniken sollte man hierfür auch Distress Inks von Ranger verwenden. Wie ihr bestimmt wisst reagieren diese auf besondere Weise auf Wasser und man kann damit wunderbare Effekte erzielen. Ich habe für diese Karte die Farben tumbled glass, mermaid lagoon und peacock feathers verwendet. Das sind übrigens generell meine "go-to" Farben, wenn es um Meer und Wasser geht. Das runde blending tool ist für die weichen Ränder perfekt, aber wenn ihr noch die ersten eckigen blending foams habt, funktioniert das genauso.

As for all blending techniques and water effects you should use Distress Inks by Ranger. Some of you may already know these inks react with water in a beautiful way and you can create some wonderful effects with it. For this card I used the colors tumbled glass, mermaid lagoon and peacock feathers. These are my go-to colors when I like to create water. The round blending tool is perfect for soft edges, but if you have the square blending foams those will work just fine as well.


Wenn ich mit Distress Inks arbeite, verwende ich immer entweder Aquarellpapier (wenn ich viel Wasser benutzen möchte) oder Karteikarten von Exacompta (die haben eine sehr glatte samtige Oberfläche und die Inks lassen sich toll darauf verblenden). Für diese Karte habe ich Aquarellpapier von Rossman verwendet. Und nun zur geheimen Zutat, welche die schönen aufspritzenden Wasserfontänen zaubert: ein Stencil
When I'm working with Distress Inks I use watercolor paper (when I'm about to use much water) or bristol cardstock (this has a smooth silky texture and the inks blend very smoothly). For this card I used watercolor paper from a local drugstore. And now the secret ngredient, which creates these beautiful splashy water fountains: a stencil


Dies ist ein Stencil (oder auch Schbalone) der Firma the crafters workshop in der Größe 6x6" und trägt den Namen "mini splats". Im Folgenden habe ich euch die einzelnen Schritte fotografiert, wie ich bei der Karte genau vorgegangen bin:
This is a stencil by the crafters workshop. It's the small 6x6" size and it's called "mini splats". Below I took step-by-step pictures how I did the card: 

1) Immer einen Klecks nach dem anderen mit den distress inks und dem blending tool wischen, so ergeben sich auch schöne Überlagerungen, vor allem wenn man die Farben abwechselt. Am Anfang sieht alles gruselig aus, aber nicht verzagen, einfach weiter klecksen.
1) With the blending tool I blend one splat after another. That creates nice overlays especially if you use different colors for each splat. In the beginning everything looks kind of ugly, but it will come together, just keep working.


2) Anschließend noch etwas Farbe um und über die Kleckse wischen und die Ränder sanft ausblenden. Dann schöne dicke Wasserflecken drauf spritzen. Ich nehme hierfür einen breiten Aquarellpinseln. Diesen mach ich tropfnass, halte ihn ca 10-15cm über das Papier und klopfe mit der anderen Hand auf den Stiel. Die Wassertropfen ein paar Sekunden auf dem Papier lassen und mit einem sauberen Handtuch oder Küchenkrepp abtupfen. Das mache ich einige Male bis ich mit dem Effekt zufrieden bin.
2) Afterwards blend some color around and over the splats and create a soft edge towards the bottom and the sides of your card. Then spritz some water all over the card. For this purpose I use a flat watercolor brush. I load it up with water, hold it about 4 to 5.5 inches above the paper and tap with the other hand onto the brush stalk. Let the water droplets sit for a few seconds then take a clean cloth or kitchen towel and blot it dry. I repeat this a few times until I am happy with the result. 


Das war auch schon das ganze Geheimnis :D Ist doch ganz einfach, oder?
Das schöne an den Distress Inks - keine Karte gleicht der anderen
And this was all the magic :D pretty easy, isn't it?
And the beautiful thing about distress inks - no card looks alike


Abgerundet und "vervollständigt" hab ich das aufpsritzende Wasser mit den kleinen Tropfenstempeln aus dem Stempelset. Auch diese habe ich mit Distress Ink gestempelt.
I complete and "round-off" the splashing water with the small drop stamps from the stamp set. I used the matching ditress ink for that too.



Ich hoffe ihr hatte Spaß an dem kleinen Tutorial
I hope you enjoyed this little tutorial

Liebe Grüße und frohes Basteln
greetings and happy crafting
Claudia

Material:
Aquarellpapier Rossmann
Distress Inks by Ranger
stencil:
"mini splats" by the crafters workshop
stamps:
"whale wishes" by Mama Elephant

5. April 2016

Task For Two Tuesday #44 - introducing Erwin and Frieda

Guten Morgen,

Dienstag ist task for two tuesday - eine Challenge die von Birka und Wiebke ins Leben gerufen wurde und mittlerweile zu einem eigenen Challengeblog gewachsen ist. 

Normalerweise stellen die beiden sich im Wechsel gegenseitig die Aufgaben für die challenges, seit diesem Jahr gibt es aber einmal im Monat ein selbst entworfenes Freebie, von einer der beiden, zum Colorieren für euch. 

Diesen Monat habe ich die Ehre als Gastdesignerin die knuffigen Tierchen von Wiebke zu präsentieren. Sie hat total niedliche Bären und Mäuse für euch gezeichnet.


Als erstes sticht Kapitän Erwin (Blau-)Bär in See. 
Als ich am Überlegen war welche Art von Szene für Erwin passend wäre, bin ich irgendwie auf einen Matrosen gekommen. Vielleicht hat der Schal mich dazu inspiriert - ist ja doch recht windig auf See. Also hab ich ihm schnell ein passendes Matrosen Hütchen gezeichnet und schon ist er ein See-Bär.
Ich finde es herrlich wie er glücklich die Nase in die Brise reckt und vielleicht die letzten Sonnenstrahlen genießt. 


Sein kleines Boot habe ich aus einem Stück Kraftkarton geschnitten und mit Copics ein Holzmuster gezeichnet.

Material:
bristol cardstock by exacompta
kraft cardstock
Distress inks by Ranger
Copic markers
stamps: up and away by mama elephant
dies: clouds by paper scmooches

******

Frieda, die süße kleine Maus, weiß genau was Erwin sich zum (B)Ehrentag wünscht: viele bunte Luftballons und natürlich einen Honigkuchen ;) Den bekommt Erwin gleich, falls Frieda nicht mit den Ballons abhebt




Material:
bristol cardstock by exacompta
Distress inks by Ranger
Copic markers
stamps: happy birthday by clearly besotted 
Milo's ABC by lawn fawn

******

Frieda liebt den Frühling und vor allem pinkfarbenen Ranukeln. 
Die schenkt sie dann auch gerne ihrer besten Mausfreundin um ihr eine Freude zu machen "you are a-mous-ing"




Material:
bristol cardstock by exacompta
Distress inks by Ranger
Copic markers
stamps: thank you by clearly besotted
up and away by mama elephant 
dies: lacey circles by spellbinders

******

Nun aber schnell auf zum Task For Two Tuesday Challenge Blog und holt euch den knuffigen Erwin und die süße Frieda und legt los.


Habt eine kreative Zeit
Liebe Grüße
Claudia

2. April 2016

How to make a wobbler for interactive cards

Hallo und willkommen zu meinem ersten Tutorial - Wie man selbst eine Wackelscheibe bastelt für interaktive Karten :)
Hello and welcome to my very first tutorial - How to make a wobbler for interactive cards :)



Einige von euch kennen eventuell den original "action wobbler" und haben ihn vielleicht auch schon verwendet.
Es ist zweifelsohne eine tolle Erfindung und bestens geeignet um große Elemente auf den Karten beweglich zu machen. Das ist aber auch leider das Problem....diese wobbler benötigen eine große Fläche um aufgeklebt zu werden. Sie können nicht für kleine Elemente oder Stempelmotive verwendet werden.
Some of you may already know or used the original "action wobbler". 
These gadgets are awesome and perfect for big elements to rock your cards. But there is the problem....These wobblers are quite big and need a big surface to be glued on. They can not be used with small elements or small critters.

Es gibt schon einige Anleitungen und Videos, wie man sich selbst einen Wackelmechanismus baut. Dies ist also nicht meine eigene Idee! Ich wollte das Tutorial hauptsächlich ins Deutsche übersetzen und meinen Leserns und Instagram-Freunden zur Verfügung stellen.
There are many videos out there showing how to make a wobbler on your own. So this is not my original idea! I just wanted to bring it to my readers and followers on instagram and translate it into german as well.


Also legen wir los:
Let's get started:

Was du zuerst brauchst:
eine Schmuckzange, dünner Silberdraht,
Bleistift oder Kugelschreiber

What you need first:
round-nose pliers, some jewelry wire,
a pen or a pencil



Knips dir ein Stückchen Draht ab, ca 10-15 cm 
Cut a piece of wire, about 3.5 - 4in 


3) Nun brauchst du einen runden Gegenstand zB einen Bleistift oder Kugelschreiber - ein Copic Ciao Marker geht natürlich auch, aber dann wird die Spirale und somit auch der Wobbler größer. Die Größe des Wobblers sollte sich nach der Größe des Stempels richten, den du benutzen möchtest.
          4) Wickel den Draht eng um den Gegenstand, die einzelnen Windungen sollten nah bei einander sein.

3) Now you need a cylindric object like a pen or a pencil - you can use a Copic Ciao Marker as well, but the spiral will be  bigger and so will the wobbler. That is your choice and depends on the size of the image you want to use. 
         4) Wrap the wire tighly around the object, keep the coils close to each other


5) So sollte die fertige Spirale dann aussehen wenn du sie von dem Bleistift runter schiebst. Das ist der Mechanismus des Wobbler. Es sollten ungefähr drei volle und an den Enden jeweils eine halbe Windung entstehen.
5) This is how your spiral should look like once you slide it of the pencil. That is the mechanism of the wobbler. There should be about 3 full coils and at each end a half coil.


6) Nun wird es etwas knifflig: mit der Zange "rollst" du die Enden enger und nach innen
6) Now it's going to get a littly tricky: with your pliers you "curl" the ends of the spiral carefully smaller and to the center 



7) Zum besseren Verständis habe ich nochmal Bilder von der fertigen Spirale:
7) For a better understanding here are some picture how the final spiral should look like:


So nun durchatmen

Der "schwierige" Teil liegt hinter uns.
Nun machen wir verbinden wir die Spirale noch mit Papier-Elementen und schon können die Stempelmotive eine Lambada-Party feiern. 


So take a deep breath

This was the "hard" part of the tutorial. 
Now we're going to put the spiral onto cardstock and then your stamp critters can shake it like shakira ;)



8) Du brauchst zwei gleich große Sücke Cardstock. 
Ich habe einfach zwei Kreise mit einem Lochstanzer von efco ausgestanzt. 
8) You need two identical shapes of cardstock. 
I choose to punch two circles with a small punch by efco. They are 5/8in circles.



9) Auf einen der Kreise klebst du nun die Spirale auf. Dafür benutze ich glossy accents und machen davon einen dickeren Klecks in die Mitte der Cardstock-Scheibe. In diesen Klecks setze ich die Spirale. Das kleine gebogene Endstück sollte vollkommen im Klebstoff einsinken, also davon umhüllt sein. Nun gut trocknen lassen und nicht ungeduldig werden :P
9) Onto one of the circles you're going to glue the spiral. I used glossy accents for this. Put a big blob of glue in the center of the punched circle. Take the spiral and place it into the blob. The small curled end should sink into the glue and be completely covered by it. Your glue should not cover the entire cirlce just enough to place the curled end into. This needs to sit for a while until it is completely dry, be patient ;) 




10) Wenn der Klebstoff durchgetrocknet ist und die Spirale fest sitzt, wird dieser Prozess für den zweiten Kreis wiederholt. Diesmal jedoch beim Aufkleben darauf achten, dass beide Kreise ungefähr übereinander sitzen. Und so sollte dann der fertige Wackel-Mechanismus aussehen:
10) When the glue is completely dry repeat the step for the second piece of cardstock. This time make sure when you place the spiral onto the second circle that the first cicles is matching the second. And this is how your finished wobble mechanism should look like:



11) Wie du siehst ist der fertige Wackler nur etwas kleiner als das Schweinchen. Somit wird es gerade auf der Karte sitzen und nicht unschön schief. Das sollte man bedenken wenn man einen Wackler baut. Je größer das Stempelmotiv umso größer muss der Wackler sein, sonst unterstützt er das Element nicht genug und es kippt zu einer Seite.
11) As you can see the finished wobbler is a bit smaller than the piggie. This is how it will sit leveled on your project. That's what you should keep in mind when making a wobbler. The bigger the image the bigger the wobbler has to be, otherwise it won't support the image enough and it won't sit as leveled on you project.


12) Wenn du die Wackelscheibe auf der Rückseite des ausgewählten Elements platzierst solltest du ungefähr die Mitte nehmen. Das Schweinchen in meinem Beispiel hat eine fast ovale Form, aber wenn du zB einen Hasen oder eine Schlange oder irgendein Tier mit Ohren oder Schwänzchen welche über die Grundform stark herausragen, dann kannst du den Wackler auch etwas aus der Mitte raus nach unten Richtung Füße oder Pfoten setzen, somit schwingt das Tierchen mehr an den auskragenden Teilen.
Einfach mal verschiedene Positionen oder Größen ausprobieren. Die Wackler sind schnell gemacht. Schmeiß die Massenproduktion an und probier verschiedes damit aus. Die Wackelscheibe habe ich mit Tombow Multi Mono auf die Rückseite des Schweinchens geklebt. Man braucht nicht viel und er klebt schnell und fest.
12) When you place the wobble on the backside of your chosen image or element you should go roughly for the middle. The piggie in this example has an almost oval shape, but let's say you want to use a rabbit or a snake or any image with elements sticking out of the basic form or body like ears or tails or something like that, you can place the wobble a bit outside the middle towards the feet, paws, bottom of the image, that way the images swings more on the part sticking out
Just dry different options, these wobblers are so easy to make, just make a batch and play around.
I glued the wobbler onto the backside of the piggie using tombow multi mono liquid glue. You don't need much (which prevents warping) and it dries fast and strong.


13) So sieht das Schweinchen auf dem Wackler aus. Es hat durchaus mehr Abstand als zB zweimal foam tape, aber es läßt sich fast ganz flach drücken ohne dass die Spirale platt wird und läßt sich dadurch wunderbar verschicken. Alle meine bisherigen Wackel-Karten sind in top Form bei ihren Empfängern angekommen
13) This is how the piggie sits on the wobbler. It is higher than let's say two pieces of foam tape, but it can be pushed flat without harming the mechanism and easy going through the mail with no problems at all. I've sent three cards so far and all the wobblers were in top shape and working perfectly. 


Einige zusätzliche Infos:
Ich habe auch Heißkleber ausprobiert, weil sich das bestimmt einige unter euch fragen. Ja, der funktioniert dafür genauso gut, jedoch läßt sich das Element dann nicht ganz so flache drücken wie beim Flüssigklebstoff.

Bei dem Draht weiß ich leider nicht mehr woher ich den mal hatte, der liegt schon jahrelang bei mir rum. Daher kann ich auch keine Angaben zu Dicke oder Material geben, tut mir leid. Aber falls euer Wackler nicht so flexibel ist wie ich meinen beschrieben habe, da könnte es evtl helfen einen anderen Draht auszuprobieren. Und falls ihr einen größeren Wackler bauen möchtet, solltet ihr eventuell eine dickeren Draht verwenden.

Some additional informations:
I tried hot glue too, if some of you are wondering. It works just fine as well, but the elements won't lie as flat as with the liquid glue

As for the wire....I don't know what kind of wire I used, I've had it for years now, so I don't know the gauge size anymore, I'm sorry. But if your wobbler won't be as flexible as I described mine, maybe try a different kind of wire. And if you want to make bigger wobbler, maybe you need to use a stronger wire 

Nun darf das Schweinchen natürlich auch auf eine Karte
And finally the piggie is get to wiggle on a card


ein föhliches Bauchtanz-Schweinchen 
And here is the piggie doing a belly dance 



Ich hoffe das Tutorial hat euch gefallen. Falls es Fragen gibt, immer her damit. Ich würde mich freuen eure eigenen Karten zu sehen, wenn ihr mögt markiert mich gerne unter euren Bildern auf instagram. (@junipercat)
I hope this tutorial helped. Let me know if you need anymore information. I would love to see your creations, just tag me with your pictures on instagram if you like. (@junipercat)

Ich plane noch ein pdf Dokument zum Download bereit zustellen, wenn ihr mögt. Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.
I'm planning on putting a pdf document on the blog for download, if you are interested let me know. 



Vielen Dank fürs vorbeischauen und lesen
habt noch eine schöne und kreative Zeit

Thank you for stopping by and read 
have a nice and crafty time

Claudia